FAQ

Verkaufen

  • Wie kann ich etwas im Auktionshaus verkaufen? Wenn Sie uns mit der Versteigerung Ihrer Sammlerstücke beauftragen oder einen Nachlass veräußern möchten, nehmen Sie am besten zunächst mit uns Kontakt auf und vereinbaren einen Termin für die Begutachtung. Auch Hausbesuche realisieren wir nach Möglichkeit. Alle Informationen zur Einlieferung erhalten Sie hier.

  • Welche Gegenstände eignen sich für eine Auktion? Das Spektrum der von uns angebotenen Artikel ist umfangreich: Ob Kunstgegenstände, Antiquitäten, Schmuck, gehobener Hausrat, Kuriositäten – häufig gibt es einen Interessenkreis für Dinge, denen man vielleicht gar keinen Wert beigemessen hat. Zögern Sie nicht uns anzusprechen, wir beraten Sie gern.

  • Wie wird der Wert bzw. Ausrufpreis ermittelt? Auf Grundlage derzeitig marktüblicher Angebotspreise und Auktionsergebnisse legen wir Limitpreise in direkter Absprache mit Ihnen fest.

  • Welche Kosten kommen im Verkaufsfall auf mich zu? Im Falle des Verkaufs erhält der Einlieferer seine Auszahlung abzüglich einer Verkaufsprovision von 18% zzgl. Mwst. – insgesamt also 21,42%. Wird ein Objekt nicht verkauft, entstehen für den Einlieferer keine Kosten. Eventuelle Kosten für Anfahrt oder Transport werden gesondert mit Ihnen abgesprochen.

  • Wann erhalte ich die Auszahlung für meine Einlieferung? Aufgrund der Fülle an Einlieferungen bitten wir jeden Einlieferer, sich 14 Tage nach dem entsprechenden Auktionstermin – am Ende der Nachverkaufsfrist – selbstständig bei uns nach dem Verkauf seiner Objekte zu erkundigen. Sie erhalten Ihre Auszahlung, vorbehaltlich des Zahlungseingangs durch den Käufer, auf Wunsch bar oder per Überweisung. Bitte beachten Sie, dass wir Barauszahlungen nur dienstags und donnerstags vornehmen.

  • Was passiert mit nicht verkaufter Ware? Wir sprechen mit Ihnen ab, ob sie nicht verkaufte Gegenstände wieder zurücknehmen oder zu einem verminderten Ausrufpreis erneut in einer unserer Auktionen anbieten möchten.

Kaufen

  • Wann und wo kann ich die angebotene Ware besichtigen? 10 Tage vor jeder unserer Auktionen beginnt die Besichtigung der Gegenstände in unserem Haus in der Jean-Burger-Str. 4, 39112 Magdeburg. Alternativ können Sie die Lose in unserem Online-Katalog einsehen oder virtuell im ePaper blättern. Auf Wunsch senden wir Ihnen auch gern einen unserer Printkataloge bequem nach Hause.

  • Wie kann ich in einer Auktion mitbieten? Sie können vor der Auktion einen Bietauftrag abgeben oder am Auktionstag persönlich, telefonisch oder live-online an unserer Versteigerung teilnehmen. Alle Informationen zum Mitbieten finden Sie hier.

  • Wie hoch sind die Gebühren, die ich auf den Zuschlagpreis zahle? Bei dem Zuschlag handelt es sich um einen Nettopreis. Er versteht sich zuzüglich 18% Versteigerungsgebühr plus 19% Umsatzsteuer auf die Gebühr, insgesamt also 21,42%. Die Gebühren für Zuschläge, die live über das Portal „www.lot-tissimo.com“ erteilt wurden („Live-Bieten“), betragen zusätzlich 3 % plus 19 % Umsatzsteuer.

  • Wie hoch sind die Versandkosten für ersteigerte Artikel? Die Versandkosten berechnen sich individuell je nach Größe, Gewicht und Verpackungsaufwand des ersteigerten Artikels sowie dem Zielland des Adressaten. Die anfallenden Kosten von mindestens 8 EUR sind auf Ihrer Rechnung ausgewiesen. Auch kleine Gegenstände wie Schmuck werden von uns als versichertes Paket mit DHL versendet. Wir bitten Sie, den Transport besonders großer, sperriger (Verpackungsmaße über 120*60*60cm und/oder Gesamtgewicht über 31kg) oder fragiler Objekte sowie von Gegenständen mit einem Warenwert von über 500,-€ selbst über ein Speditionsunternehmen bzw. einen Werttransport zu organisieren. Wir empfehlen unseren Kunden, ersteigerte Ware nach Möglichkeit persönlich abzuholen.