Kaufen

Zum Ersten, zum Zweiten...


Wer bietet mehr? Das Bietgefecht während einer Auktion persönlich mitzuerleben, hat einen besonderen Reiz. An sechs Terminen im Jahr haben Sie die Möglichkeit, Ihre Wunschgegenstände zu ersteigern. Jede unserer Auktionen bietet ein breites Spektrum an Kunstgegenständen, Antiquitäten, Designobjekten, Vintage und Schmuck.

 

Bitte beachten Sie, dass sich jedes Gebot zzgl. unserer Versteigerungsgebühren versteht.

Wie funktioniert es?

Katalog

10 Tage vor der Auktion erscheint unser Print-Katalog, den Sie telefonisch oder online bestellen können. Ebenso können Sie die Versteigerungsobjekte auf unserer Website einsehen oder im Katalog als ePaper virtuell blättern.


Besichtigung

Aufgrund der aktuellen behördlichen Auflagen dürfen wir das Auktionshaus ab dem 20.04.2020 unter Einhaltung der geltenden Hygienregeln für Sie öffnen. Gern übermitteln wir Ihnen auf Wunsch zusätzliche Abbildungen und erweiterte Zustandsbeschreibungen. Wir sind zu unseren Öffnungszeiten telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar und beraten Sie gern.


Bieten

Sie können einen Gegenstand auf verschiedenen Wegen ersteigern.

  • vor Ort: Sie erhalten von uns am Empfang eine Bieterkarte und bieten in unserem Auktionssaal persönlich für Ihre Wunschgegenstände. Bei stillen Auktionen ist das Vor-Ort-Bieten nicht möglich.
  • live + online: Unsere Versteigerung wird am Auktionstag live auf der Plattform lot-tissimo.com übertragen. Hier können Sie sich bis zum Vortag der Auktion als Live-Bieter registrieren und online in Echtzeit mitbieten. Wir schalten Ihre Anmeldung zeitnah frei und teilen Ihnen eine Bieternummer zu. Live-Bieter zahlen zzgl. zu den Versteigerungsgebühren 3% Zuschlag.
  • schriftliches Gebot: Sie geben im Vorfeld der Auktion ein Gebot mit dem Betrag ab, den Sie maximal für das Objekt Ihrer Wahl bieten möchten.  Der Auktionator setzt Ihr schriftliches Gebot während der Versteigerung stellvertretend für Sie um - bis zu dem Betrag, der notwendig ist, um andere Kaufinteressenten zu überbieten. So wird Ihr Höchstbetrag nicht zwangsläufig ausgeschöpft. Sie können uns über unseren Online-Katalog oder über ein Formular mit einem schriftlichen Gebot beauftragen.
  • telefonisch: Ebenso können Sie während der Auktion ab einem Limit von 150,- € telefonisch mitbieten. Einer unserer Mitarbeiter ruft Sie während der Auktion an und hebt oder senkt die Bieterkarte in direkter Absprache mit Ihnen. Ein telefonisches Gebot können Sie direkt in unserem Online-Katalog oder über einen Bietauftrag abgeben.

Bitte beachten Sie, dass bei gleich hohen Geboten den schriftlichen, telefonischen und Saalbietern gegenüber den Live-Bietern Vorrang gewährt wird.


Nachverkauf

Gegenstände, die während der Auktion nicht ersteigert wurden, können Sie im Nachverkauf zum Limitpreis zzgl. Gebühren erwerben. Der Nachverkauf ist in unserem Haus zu den Öffnungszeiten oder online möglich.


Bezahlung   &       Abholung

Haben Sie während der Auktion einen oder mehrere Zuschläge erhalten oder einen Gegenstand im Nachverkauf erworben, so erhalten Sie von uns eine Rechnung, die Sie bar, per EC-Zahlung oder per Überweisung begleichen können. Nach Bezahlung der Ware können Sie diese persönlich entgegennehmen oder uns mit deren Versand beauftragen. Die Abholung ist momentan nach Terminabsprache und unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften möglich.


Versand

Auf Wunsch und nach Möglichkeit senden wir Ihnen die in der Auktion oder im Nachverkauf erworbenen und bezahlten Gegenstände zu. Die hierfür anfallenden Kosten sind auf Ihrer Rechnung ausgewiesen. Wir versenden weltweit und versichert mit DHL, können allerdings bei Transportschäden oder Verlust keine Garantie übernehmen. Für Sperrgut vermitteln wir Ihnen gern auch ein zuverlässiges Speditionsunternehmen - sprechen Sie uns einfach an.